Kontakt Impressum Français

Evangelische Frauen Schweiz (EFS)

EFS - Evangelische Frauen Schweiz

Aktuelles

Weiterbildungstag 2016
Am 16. September 2016 findet der EFS-Weiterbildungstag zum Thema «Öffentlichkeitsarbeit» statt. Unsere Referentin zeigt Ihnen ganz konkret, wie Sie eine Medienmitteilung verfassen und worauf Sie bei einem Interview achten mĂĽssen. Melden Sie sich hier an.

Abstimmung AHV plus
Ende September entscheidet das Schweizer Stimmvolk ĂĽber die Initiative «AHV plus». Die EFS empfehlen die Annahme der Initiative, welche fordert, die AHV-Renten um 10% zu erhöhen, damit Pensionierte mit AHV und Pensionskasse im Alter ihre gewohnte Lebenshaltung weiterfĂĽhren können. Mehr...

Rote Karte fĂĽr die Anti-Menschenrechtsinitiative!
Die Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» wird eingereicht. Sie will die Menschenrechtskonvention künden. Die EFS rufen Sie gemeinsam mit Schutzfaktor M, der NGO-Koalition gegen die Initiative auf, sich gegen diese Initiative zu wehren. Zeigen Sie der Anti-Menschenrechtsinitiative die rote Karte. Mehr…

Vaterschaftsurlaub jetzt!
Heute bekommt ein frisch gebackener Vater in der Schweiz gleich viel Zeit, wie bei einem Wohnungswechsel: Einen Tag! Die Vaterschaftsurlaubs-Initiative fordert 20 Tage bezahlten Vaterschaftsurlaub. UnterstĂĽtzen Sie die Initiative hier.

Konzernverantwortungsinitiative
Ein Jahr nach ihrer Lancierung ist das Zustandekommen der Konzernverantwortungsinitiative gesichert. Das zeigt: Zahlreiche Schweizerinnen und Schweizer wünschen sich Konzerne, die Menschenrechte und Umwelt auch im Ausland respektieren. Nun ist die Politik erneut gefordert. Mehr…

Weckruf

Die EFS unterstĂĽtzen den Weckruf gegen Hunger und Armut. Bundesrat und Nationalratskommission wollen die Gelder fĂĽr die Entwicklungszusammenarbeit massiv kĂĽrzen. Bitte unterzeichnen Sie hier den Aufruf, um zu verhindern, dass das Parlament bei den Ă„rmsten spart! Mehr...

10 Sätze zum Zusammenleben in der multireligiösen Gesellschaft
Die BroschĂĽre der drei Berner Landeskirchen ist eine handliche und ausgewogene Stellungnahme, um Vorurteile abzubauen, Konflikte zu lösen und einen respektvollen Umgang mit anderen Religionen einzuĂĽben. Der Prospekt nimmt Stellung fĂĽr die Religionsfreiheit und friedliche, lebensdienliche Religionen und gegen Menschenrechtsverletzungen, Extremismus und Gewalt im Namen von Religionen durch und gegen ihre Angehörigen und weitere Personen. BroschĂĽre
Weitere Informationen

40 Jahre EKF: Viel erreicht – neu herausgefordert
Die Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF feiert 2016 ihr 40jähriges Bestehen – seit 1976 setzt sie sich für die Rechte von Frauen ein.
Flyer